Michael Roloff Seminare

Michael Roloff - SeminareSehr geehrte Damen * Herren,

Wieder und immer wieder erleben wir inmitten unserer Gesellschaft Szenen, die bar des "normalen", des menschlichen Umgangs sind:

Menschen anderer Bekenntnisse, anderer Erscheinung werden missachtet, drangsaliert, psychisch und physisch schikaniert - den so behandelten Menschen wird das Recht auf Würde, auf Respekt teils abgesprochen.

Fragt man die so behandelten Personen, wie es ihnen damit geht, merkt man, wie teilweise unendlich tief betroffen, getroffen diese sind: Nicht nur, dass es schmerzt und verbittert, es geht auch zunehmend Vertrauen allenthalben verlustig, die Lebensfreude, die Bereitschaft, am Leben teilzuhaben, wird mehr oder weniger stark beeinträchtigt.

Die hier auslösenden despektierlichen Verhaltensweisen sind oftmals nur die Spitze des Eisbergs, dass, was man medial wahrnimmt.

 

Im alltäglichen Leben - sowohl im privaten, als auch im unternehmerischen, institutionellen Umfeld - kommen täglich Verhaltensweisen zum tragen, die im Verhältnis seltener einer Diskriminierung zuzuschreiben sind, dennoch aber Respekt missen lassen.

 

In erster Linie sollten wir alle uns aus rein ethischen Gründen des Respekts besinnen;

Darüber hinaus jedoch wäre so unendlich viel gewonnen, würden wir alle uns bewusst(er) werden, welche immensen Chancen in einem respektgetragenen Umgang miteinander ruhen.

Menschen - respektvoll behandelt - fühlen sich gut, gestärkt, sind motiviert und leistungswillig, sind offen, sich zu identifizieren und zu integrieren.

 

In der Hoffnung, den Menschen allgemein, den Unternehmungen & Institutionen im besonderen auch ob ihrer Verantwortung für unsere Gesellschaft ein guter Berater für einen würdigen Umgang sein zu dürfen, verbleibe ich mit einem herzlichen Gruß

Ihr Michael Roloff

 

*Aus Gründen der Vereinfachung formuliere ich im maskulinen Duktus; stets sind jedoch Damen, Divers & Herren gemeint